Fachgerechte Entsorgung nach den gesetzlichen Vorschriften –
Trennung von Rohstoff und Abfall

Die Entsorgung von Abfällen gilt als eine der wichtigsten Umweltfragen unserer Zeit. Der beim Abbruch von Gebäuden und Lagerhallen entstehende Bauschutt kann zum Teil als Sekundärrohstoff wiederverwertet werden. Soweit es möglich ist wird er vor Ort aufbereitet.

Nicht recycelbare Materialien, schadstoffhaltige Baustoffe und Bauteile, wie zum Beispiel Asbest, werden vor dem Abbruch aus dem Gebäude entfernt.

Nach dem Sammeln und Sortieren werden die Bauschuttreste abtransportiert und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.